August Charts – Denk dir irgendeine Farbe

  1. Chelonis R. Jones – Dislocated Genius (Album) & Le Bateau Ivre (Remixes) – Get Physical
    Chelonis finde ich seit der ersten Single One & One aus 2002 super. Danach kam das wunderbare I Don’t Know, ein zweiter Hit. Beide sind auf dem Album, daneben gibt es 10 neue Songs. Von diesen finde ich Vultures und die Mythologies Triologie sehr sehr gut. Eins der besten elektronischen Alben von 2005. Sehr deep, Texte und Musik. Auf der neuen Single, Le Bateau Ivre, gibt es einen Fairy Remix (aka Tiga und Jesper Dahlbäck). Das Album wird Mitte September veröffentlicht.
  2. Jens Friebe – Gespenster (Daso Remix) / Nachher Bilder EP – Kompakt
    Wer sollte dieser Jens Friebe nun sein, fragte ich mich im Plattenladen. Ich konnte mich dunkel daran erinnern, dass ich den Namen schon bei Freunden gehört hatte. Kurz darauf kam die Bestätigung per sms: Lieblingsalbum letztes Jahr, Remixe noch nicht gefunden, Kerstin Grether hat während Jens Konzert alle Texte mitgesungen. OK, gekauft, schliesslich bin ich so auch zur P!NK Fanin geworden. Auf der EP gibt es noch einen Rick Astley haften Mix von Gespenster. Prima.
  3. Painted Nails – Silk Cherries – Prize Records
    Hot new label from Toronto. This is their 3rd release. Ich bin nicht so ein Instrumental Fan, aber dieses Stück ist so uplifting! Wow!
  4. Gorillaz – Dare (DFA Remix) – EMI
  5. Kerri Chandler – Bar A Thym – NiteGrooves
    Im Plattenladen verschmäht, dann via malorama dafür begeistert. Disco power!
  6. Andre Kraml feat. Schad Privat – Dirty Fingernails – Firm
  7. Cassidy – I’m A Hustla (Remix) feat. Mary J. Blige – J Records
  8. Kanye West feat. Jamie Foxx – Gold Digger – Universal
  9. Mixed With Love – The Walter Gibbons Salsoul Anthology – Suss’d/Salsoul UK
  10. Röyksopp feat. Chelonis R. Jones – 49% – EMI

Jens Friebe nennt sie Gespenster. Chelonis R. Jones nennt sie Vultures.

Du fällst und es fällt ein Lichtstrahl
Auf die Trümmer deiner Gier
In den verlassenen Festsaal
Nur weg von hier
Und du schliesst das Fenster
Und du vergisst deine Gespenster

Vultures flying overhead
Damn these vultures
Should have listened when they’ve said
My worst nightmare came true
They terrorize my comfort zone
They never leave my ass alone

3 comments on “August Charts – Denk dir irgendeine Farbe

  1. baby-noodles

    und baby noodles nennt sie: gnocci!
    die kleinen gnocci
    sie schwirren über den teller
    und ich weine
    in die sosse

  2. barbecute björn

    Auch ich habe Jens Friebe letztes Jahr irgendwie verpasst – schändliche Schande, aber in diesem Zusammenhang möchte doch auch noch auf einen herzzerreissenden Text hinweisen:

    aus “Bring mich zum Wagen”:

    Vor diesem Augenblick haben wir uns gefürchtet
    Wie ein Kind vorm Tod seines Tiers
    Alles riecht nach Abschied
    Und dem Zeug
    dass du dir immer in die Haare schmierst
    Und irgendwann sag ich zu dir:

    Bring mich zum Wagen
    Bring mich zum Weinen
    Lass mich dir sagen
    Ich hab’ außer dir noch keinen so geliebt

    Bring mich zum Weinen
    Bring mich zum Wagen
    Ich kann kaum ertragen
    dass es kein Zurück mehr gibt

    Ich musste weinen.
    Egal.Die Maschine wird das dreckige Wort schon finden…

  3. superschum

    .. und bei mir war ja 2004 mein lieblingswort “Geräte” auch wg. der Friebe und seinem hit “wenn man euch die geräte zeigt”. das toppt sogar mein vorheriges lieblingswort “körper”. dieses jahr hab ich noch kein lieblingswort. aber es kommt ja ne neue cd von der Friebe.

Leave a Reply