From Alicia to Norah?

Es ist passiert. Ich finde die neue Alicia Keys Single "You Don’t Know My Name" gut. Natürlich finde ich es auch etwas eklig, weil ich diese Sängerin bis vor kurzem nicht wirklich leiden konnte. Aber das passiert mir sowieso öfters. Dabei hätte sie mir schon sympathisch werden können, als sie die B-Seite von Prince "How Come U Don’t Call Me Anymore?" gecovert hat. Sie scheint überhaupt ins Telefonieren vernarrt zu sein, da sie auf der neuen Single den Mann, der ihren Namen nicht weiss, vom cell phone anruft und ihm erklärt, dass sie nicht immer so angezogen ist wie in ihrem Job als Cafeteria-Bedienung. Toll, dass sie so bodenständige Probleme hat. Ich hoffe nur, dass mir als nächstes nicht Norah Jones gefällt.

Zur Zeit gibt es viele Prince Connections. So heisst Jay-Z’s angeblich letztes Album "The Black Album" und ich hatte Hoffung auf eine musikalische Zusammenarbeit der beiden, die jedoch nicht stattfand. Dafür gibt es auf der CD ein Madonna Sample/nachgesungenen Refrain. Aus "Justify My Love" wird "Justify My Thug". Prima. Was mich darauf bringt, dass ich nur noch Rap Songs mit den teuersten Samples hören will. So Daimler-Chrysler im HipHop-mäßig.

Dafür sampled DJ Hell auf dem Track "Black Panther Party" seines neuen Albums "NY Muscle" Prince und das Black Album. Und zwar den coolen Beat von dem Rap "Bob George".

Leave a Reply