Music & Video Hype

Der Herbst ist die beste Jahreszeit. Die Musikschwemme rollt.

So, jetzt habe ich auch das Video zu "Hey Ya" gesehen. Es ist zwar nicht der beste Song auf dem fantastischen Album "The Love Below" von Andre 3000/Outkast, aber ein super Video. Das Album hört sich für mich wie ein Prince Album in den 80ern an. Frisch und funky. Wow. Ich höre momentan nichtsanderes als diese CD. Und weil die US-Import-CD so gut ist, komme ich gar nicht dazu den Teil von Big Boi zu hören. Mein Favorit ist Spread.

In dem neuen Video von Kylie "Slow" passiert zu wenig. Den Song mag ich, wird aber bestimmt nicht so beliebt wie die erste Auskopplung aus Fever.

Viel besser als das ist jedoch das neue Biz Markie Video. Wow. Wow. Wow. Vor Jahren war "Let Me Turn You On" mit "Whenever I see your face, I take a trip to a beautiful place" schon richtungsweisend. Das gammelt hier auf irgendeiner VHS Videokassette rum. Whatever, watch "Let Me See You Bounce" now! Let me see you twirl! Fantastically cool!

Das neue Kelis Album "Tasty" ist auf Anfang Dezember verschoben. Mist. Hier die Single MilkShake. Auf der Seite ihres Labels StarTrak gibt es unter News einen Artikel mit super Bildern aus dem Complex Magazine. Das war was, als Kelis zu den MTV European Music Awards im Frankfurter Kaufhof Autogramme gegeben hat! An so einer Mode-Theke stand sie und war von den Fans umlagert. Sehr sympatisch.

Bester Madonna Mix seit Jahren, was aber vielleicht gar nix heisst: Nobody Knows Me (Mount Sims Old School Mix).

Ohhh und bevor ich es vergesse, die produzentin liebt den "Röyksopp Trembling Heart Remix" von Clocks von Coldplay.

Give me another track immediately.

Leave a Reply